Monat: Februar 2017

nicht vegane Honigkekse

Diese Kekse sind mein erster ernst gemeinter veganer Backversuch. Mich würde wirklich mal interessieren, ob man alles genauso köstlich hinbekommt, wenn man beim Backen komplett auf tierische Produkte verzichtet. Bisher bezweifle ich das, aber einen Versuch ist es mir definitiv wert.

Als Einstieg dient mir dieses unkomplizierte Rezept für Honigkekse. Sie sind schnell gemacht und werden schön weich in der Mitte.

Achtung: Ich wurde darauf hingewiesen, dass Honig ja gar nicht vegan ist! Das ist korrenkt! Man möge den Honig durch Zuckerrübensirup ersetzen!

Rezept für etwa 2 Bleche

150ml Honig (oder Zuckkerrübensirup)
50g brauner Zucker
100g Margarine
1 Prise Salz
1/2 TL Zimt
250g Mehl
1/2 Pck. Backpulver

Honig, Zucker, Butter, Salz und Zimt in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät schaumig rühren.
Mehl und Backpulver mischen und unter den Teig kneten. Den Teig etwa 3 Stunden kalt stellen.
Den Teig zu einer Rolle formen und in 0,5cm dicke Scheiben schneiden. Auf mittlerer Schiene etwa 12 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft 160°C) backen.

Nach einem Tag schmecken sie mir am besten.
Viel Spaß beim Nachbacken

 

Muffins mit Pekannüssen und Ahornsirup

Liebe Bonnie,
ich habe diesmal Muffins aus dem Buch gebacken, das du mir 2012 aus Irland mitgebracht hast.
Sie sind ziemlich lecker, weil sie wegen des Ahornsirups saftig und schön klebrig geworden sind. Außerdem sind nicht nur langweilige Standardnüsse wie Haselnüsse oder Mandeln drin, sondern spannende Pekannüsse.

Rezept aus ‚cupcakes and muffins‘ der ‚hummingbird bakery

350g Mehl
160g Zucker
3/4 TL Salz
1 1/2 TL Backpulver
1/2 TL baking soda
375ml Buttermilch
1 Ei
1/2 TL Vanilleextrakt
70g Butter
240g Pekannüsse gehackt
200ml Ahornsirup

Das Mehl mit dem Zucker, dem Salz, dem Backpulver und dem ‚baking soda‘ in eine Schüssel geben. In einer weiteren Schüssel die Buttermilch mit dem Vanilleextrakt und dem Ei verrühren. Im Anschluss die Buttermilch zur Mehlmischung geben und mit einem Schneebesen zu einer gleichmäßigen Masse rühren. Die Butter schmelzen und in den Teig einrühren.
Zum Schluss die Hälfte des Ahornsirups mit den gehackten Pekannüssen dazugeben und unterrühren.
Die Muffinförmchen zu zwei Dritteln mit dem Teig befüllen. Den restlichen Ahornsirup auf die Förmchen aufteilen und mit einer Pekannuss toppen.
Die Muffins im vorgeheizten Ofen bei 170°C 20-25 Minuten backen bis sie goldbraun sind.

Liebe Leser, liebe Bonnie, die müsst ihr unbedingt probieren…!

xx D