Schneller Obstkuchen auf dem Blech | Nashi Cranberry Honig

Heute Abend hatte ich spontan Lust noch etwas zu backen, irgendwas was schnell geht.
Die Entscheidung fiel auf einen Blechkuchen mit Obst. Der Belag richtete sich nach meinem Obstkorb, also wurden es doppelt gemoppelte Nashi-Birnen und Cranberries, die ich noch vom Carrot Cake übrig hatte.

Und hier gehts gleich zum Rezept für ein Blech:

Zutaten
250g Mehl
240g Zucker
1 gehäufter TL Backpulver
1 Prise Salz
250g Butter
1 Vanilleschote (oder Vanilleextrakt, oder Vanillepulver, oder was man eben so vanilliges da hat)
4 Eier
80ml Milch

So wird’s gemacht
Das Mehl, den Zucker, das Backpulver und das Salz in eine Schüssel sieben. Die Butter schmelzen.
Die Eier zusammen mit dem Vanilleextrakt in der Milch verquirlen. Die abgekühlte Butter und die Milchmischung zu den trockenen Zutaten geben und alles zu einem Teig verrühren. Den Teig auf einem eingefetteten Blech verteilen.
Das Obst der Wahl ggf. entkernen, in dünne Scheiben schneiden und nach Lust und Laune auf dem Teig verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei 160°C (Ober-/Unterhitze) etwa 40 Minuten backen.
FERTIGO!

Ich habe übrigens nur die Hälfte der Zutaten verwendet und deswegen eine kleinere Form benutzt. Die angegebene Menge reicht für ein normales Backblech.
Falls ihr also schnell und ungeplant einen Kuchen zaubern müsst, dann ist dies eine gute Wahl. Die Zutaten sind höchstwahrscheinlich in eurem Kühlschrank vorhanden und der Belag variiert eben je nachdem was ihr so im eigenen Obstkorb findet.

Nach der Hälfte der Backzeit kann man als kleines Extra noch braunen Zucker über den Kuchen rieseln lassen, sodass eine nette Kruste entsteht. Man kann aber auch vor dem Backen etwas Honig drüber rieseln lassen.
Man kann mit dem hellen Grundteig eigentlich alles machen was man möchte.
Viel Spaß beim ausprobieren.

Eure Derya

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.