Es gibt Apfelmus | Die Äpfel müssen weg

Ich hatte bis eben noch über 1,5 Kilo Äpfel die langsam in meiner Obstschale vor sich hin alterten. Da ich sie in absehbarer Zeit nicht alle weg knabbern würde verwandelte ich sie fix in warmes, zimtiges, vanilliges Apfelmus, das garantiert nicht mehr lange rum stehen wird.

Ihr braucht lediglich diese wenigen Zutaten:

1 kg Äpfel
150 ml Wasser
2 EL Zucker
2 TL Zitronensaft
(1 TL Zimt)
(1 TL Vanillepulver)

So wird’s gemacht:
Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien und in kleine Stücke schneiden. Das Wasser, den Zitronensaft und den Zucker zusammen in einen Topf füllen. Die Apfelstücke dazugeben und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Danach die Äpfel unter gemütlichem Rühren für etwa 10 Minuten köcheln lassen.
Vor dem Pürieren können noch Zimt und Vanillepulver zu den Äpfeln gegeben werden. Schon fertig. Das Apfelmus ist nun gekühlt zwei bis drei Tage haltbar, wenn es nicht schon warm weg genascht wird..

Ich habe übrigens Vollrohrzucker verwendet, aber man kann natürlich auch ganz normalen weißen Zucker verwenden. Der einzige Unterschied der beiden Zuckersorten ist, dass Rohrzucker im Gegensatz zum weißen Zucker noch ein paar Spurenelemente und Vitamine enthält und einen etwas karamelligen Geschmack hat. Vollrohrzucker ist aber nicht viel gesünder.

Habt ihr kein Vanillepulver zur Hand, dann könnt ihr auch einen Teil des Zuckers durch Vanillezucker ersetzen.
Probiert einfach aus!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.