Schlagwort: Blaubeer Muffins

Ich war mir nicht sicher | Blaubeermuffins mal anders

Ich habe letzte Woche ein Rezept für Blaubeermuffins von einer Freundin ausprobiert. Wir hatten sogar Blumen in der selben Farbe, mit der der Teig später durchzogen war, nachdem die Blaubeeren eingerührt waren.

Der Teig hatte eine super Konsistenz und ich war schon voller Vorfreude die Muffins endlich zu probieren.

Das Ergebnis war kein luftiger hochgebackener Muffin, sondern eher ein Küchlein mit sehr saftigem und dichterem Inneren. Ganz anders als man es vom typischen Blaubeermuffin kennt. Ich war mir zunächst nicht sicher, habe das Rezept nochmal gebacken und versucht durch anderes Zusammenbringen der Zutaten die klassische Form zu erreichen. Es sind aber nochmal die gleichen Muffins herausgekommen.

Am nächsten Morgen habe ich einen Muffin gefrühstückt und da er mir gut schmeckte,  nenne ich sie einfach ‚Blaubeerküchlein mit Vanilleguss‘ und entferne mich so von meinen klassischen Vorstellungen wie ein Muffin sein sollte..
BE YOURSELF MUFFIN! LASS DICH NICHT IN EINE SCHABLONE PRESSEN!

Obwohl ich mir anfangs nicht sicher war bin ich nun überzeugt. Versucht sie doch auch mal aus. Im Video vergesse ich leider das Backpulver zu erwähnen, upsi.

Für den Teig (12 Stück)
100g Butter
200g Mehl
2 TL Backpulver
250g – 300g TK Blaubeeren
200g Schmand
2 glückliche Eier
150g Zucker

Für den Guss
200g Schmand
4 Pck Vanillezucker

Die Butter zerlassen und abkühlen lassen bevor sie mit den Eiern, dem Schmand und dem Zucker schaumig geschlagen wird.
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterheben. Zum Schluss die Blaubeeren vorsichtig einarbeiten.
In einer separaten Schüssel für den Guss den Schmand mit dem Vanillezucker kremig rühren.

Die Muffins 15 Minuten bei 180°C (Umluft 160°C) backen. Dann zügig mittig mit einer Portion des Gusses versehen und für weitere 20 Minuten backen.

Gut abkühlen lassen!  Fertig. Lecker.

Falls ihr neugierig seid probiert es doch mal aus

xx D