Schlagwort: Schokotorte

Death by Chocolate

Dieser Kuchen ist meine Geheimwaffe für alle, die Schokolade brauchen und auch jene, welche generell bereit sind zu sündigen!
Das einzige, was man beim Backen dieses Kuchens bedenken sollte ist ihm eine Nacht im Kühlschrank zu gönnen. Ansonsten ist er schnell gemacht und benötigt auch nicht viele Zutaten.

Hier ist das Rezept zu meinem alten Freund ‚Death by Chocolate‘ (für eine Springform mit einem Durchmesser von 26cm)

Boden:
75g Butter (Raumtemperatur)
75g Zucker
2 glückliche Eier
75g Mehl
1 TL Backpulver
25g Kakao
50g gemahlene Mandeln

Marmelade

Schokotrüffelbelag:
350g Zartbitterschokolade
100g Butter
300g Sahne

Für den Boden zuerst die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann die Eier einrühren. Mehl, Backpulver, Kakao und Mandeln vermischen und durch ein Sieb zu der Buttermasse geben und verrühren.

20 bis 25 Minuten bei 180°C (Ober- Unterhitze) im vorgeheizten Ofen backen. Nachdem der Boden abgekühlt ist kann man ihn mit einer beliebigen Sorte Marmelade bestreichen. Ich verwende meistens Erdbeermarmelade.

Für den Schokotrüffelbelag die Zartbitterschokolade mit der Butter und der Sahne in einen Topf geben und behutsam unter gelegentlichem Rühren schmelzen. Die Masse etwas abkühlen lassen und dann auf den mit Marmelade bestrichenen Boden gießen.
Nun muss der Kuchen mindestens (!!) 3 Stunden abkühlen. Am besten über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

Achtung, dies ist eins meiner Liebslingsrezepte!!!! Suchtgefahr!!!

Zwei Torten

Hallo liebe Freunde, willkommen auf meiner neuen Seite!
Diese Woche habe ich mich erneut kleinen hübschen Torten zugewandt. Das hat ganz gut gepasst, denn wir hatten zwei mal Besuch. Am Dienstag gab es eine Torte mit hellem Boden, Bio-Himbeermarmelade und einem Frosting aus Schmand und Mascarpone. Ich mag keine Buttercreme und probiere einfach aus was eine ähnliche Konsistenz, aber einen leichteren und weniger süßen Geschmack haben könnte. Für die helle Torte wurde es 50/50 Schmand und Mascarpone mit ca. 2 EL Puderzucker, einem Schwapps Vanilleextrakt und etwas roter Lebensmittelfarbe. Für den Boden habe ich ein ganz normales Standardrezept verwendet.

Gestern gab es dann die Schokoladentorte. Oh, die war gut.
Für den Boden habe ich zwei kleine Springformen mit einem Durchmesser von 15,5 cm verwendet. Das Rezept lautet wie folgt:

75g Butter (Raumtemperatur)
75g Zucker
2 glückliche Eier
75g Mehl
1 TL Backpulver
25g Kakao
50g gemahlene Mandeln

Zuerst die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann die Eier einzeln verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Kakao und den Mandeln vermengen und anschließend zur Butter-Zucker-Masse geben. Die Zutaten vermischen, auf zwei Springformen (15,5 cm) aufteilen und bei 180°C (Ober- Unterhitze) etwa 20 Minuten backen.

Danach gut abkühlen lassen. Ich backe die Böden mehrere Stunden bevor ich die Torte dekorieren und präsentieren möchte.

Für die Creme habe ich diesmal einen halben Becher Sahne und einen ganzen Becher Schmand verwendet. Zuerst habe ich die Sahne etwas aufgeschlagen, dann den Schmand mit einem Päckchen Sahnesteif, ca. 4 EL Puderzucker und einem Schwapps Vanilleextrakt dazugegeben und weitergeschlagen.

Zwischen die Böden und oben drauf kam eine dünne Schicht Himbeermarmelade. Anschließend habe ich die Torte mit der Schmandcreme umhüllt und als kleinen Hingucker eine Himbeere in die Mitte gesetzt. Mir gefallen Torten mit dezenter Dekoration am besten. Große, mehrstöckige, perfekt geglättete, extrem dekorierte Torten sind natürlich schön anzusehen, aber dann bin ich sowohl geschmacklich als auch mengenmäßig überfordert.

Falls ihr Lust bekommen habt die Torte nachzubacken freue ich mich über eine Verlinkung bei Instagram. Wenn ihr keine Lust auf Backen habt, dann könnt ihr euch auch einfach die leckeren Bilder angucken.

xx D

Helle Torte, Marmeladenfüllung
Helle Torte, Füllung Marmelade, Schmand-Mascarpone-Creme
Helle Torte
Schokoladenteig vor dem Backen
Warten bis der Kuchen fertig ist. Meine neue Küchenuhr auf meinem Rezeptbuch.
Schokoladenkuchen
Schokoladentorte mit Himbeere
Schokoladentorte mit Himbeere
Schokoladentorte mit Himbeermarmelade und Sahne-Schmand-Creme
Nichts mehr übrig